Technologie-Erbe

Die heutige Northern Power Systems begann ihren Betrieb im Jahr 1974 als North Wind Power Company in Warren, Vermont. Im Jahre 1978 erhielt Nordwind vom US Energieministerium einen Vertrag, für den wachsenden Telekommunikationsmarkt eine hochzuverlässige 2 kW Windturbine zu entwickeln. Als Ergebnis dieser Arbeit entwickelte North Wind seine HR2 Windturbine, eine Konfiguration aus einem Dreiblattwindrotor mit einer horizontalen Aufwärtsachse, die einen langsamen, direkt angetriebenen 2,2 kW Wechselstromgenerator verwendete. Diese kleine Windturbine gewann als eine der robustesten, hochzuverlässigen und verfügbaren Windkraftanlagen bald internationale Marktakzeptanz. In mehr als etwa 20 Jahren wurden über 600 Windenergieanlagen vom Typ HR2 und ihrem Nachfolger HR3 verkauft. Diese Northern Power Windkraftanlagen wurden auf allen sieben Kontinenten in mehr als 40 Ländern installiert, wobei viele noch heute in Betrieb sind.

Northern Power Systems has over 40 years of innovation in the energy industry.

Im Jahr 1986 setzte das Team seine DOE geförderte Forschungs- und Entwicklungsarbeit fort, aber begann auch hochzuverlässige Hybridantriebe für Remote-Anwendungen zu entwerfen, herzustellen und zu installieren, die Gas- und Diesel-befeuerte Kolbenmotorgeneratoren, Photovoltaikanlagen, Windkraftanlagen und Batteriebänke für die Energiespeicherung nutzen.
Anfang der 1990er Jahre plante die NASA einen längeren Aufenthalt auf dem Mars und begann mit der Erforschung von Energieerzeugungsmethoden einschließlich der Windkraft. Im Jahr 1993 schloss das NASA Ames Research Center mit der Northern Power Systems einen Small Business Innovation Research (SBIR) Vertrag ab, um am Südpol eine Windkraftanlage zu bauen, die unter den extremen Bedingungen wie auf dem Mars existieren konnte. Im Jahr 1997 installierte NPS eine 3-Kilowatt-Turbine am Südpol und begann dann, basierend auf der gleichen Technologie eine 100-Kilowatt-Turbine zu entwickeln. Die NPS-100 Windturbinen-Technologie gewann im Jahr 2000 einen R&D 100 Award vom R&D Magazine und im Jahr 2006 den American Wind Energy Association Technology Award.

Seit 2008 hat Northern Power Systems weitere Technologie-Produkte entwickelt, einschließlich Versorgerturbinen, FlexPhase® Leistungswandler-Lösungen für Anwendungen von 50 kW bis 5+ MW Kraftwerke, Energiespeicherung und Antriebstechnik, Permanentmagnet-Maschinen und Leistungselektronik.

Energy Storage Europe >> Ganzen Beitrag lesen